Verbandsliga: Mit blauem Auge dann gekommen – 2.Herren holt Optimum aus dem Wochenende heraus

07.02.2024

Hundsmühlen/Celle. Den Rückrundenauftakt hatte man sich anders vorgestellt… Nach der bitteren und unnötigen Niederlage gegen TV Hude III am letzten Spieltag der Hinserie verpasste man die Chance bereits hier alle weiteren Verfolger weit auf Abstand zu halten. VfL Sittensen als verdienter Herbstmeister (16:2) rangierte vor dem jungen Team der Blau-Gelben (14:4), gefolgt vom TV Hude III (11:7), TV Hude II (10:8) und dem Hundsmühler TV (9:9). Dementsprechend gut wollte man gleich am Samstag gegen die Wardenburger starten und sich am Sonntag gegen
Hude III für die Hinspielniederlage revanchieren. Doch das Wochenende stand bereits dort unter keinen gutem Stern.

Am Samstag fehlten bereits Yannick Klüver (Arbeit) und Neuzugang Jakob Sternberg (Familienfeier). Auch Julius Feldt (Wochenendfortbildung) hatte abgesagt. Als dann auch noch Dominik Blazek und der angedachte Ersatz Lasse Maroska krankheitsbedingt passen mussten, ging es darum überhaupt sechs Mann schicken zu können. Einerseits fanden sich hier mit Bennet-Prüfer und Jugendwart Marius Max engagierte Leute, andererseits sagte Julius seine Fortbildung für das Wochenende ab um für das Team da zu sein – wahnsinnig geile Aktion!
In Hundsmühlen angekommen ging es von Anfang an an sich nur noch irgendwie um Ergebniskosmetik, da auch Lukas Brinkop aufgrund vom Schmerzen im Schlagarm deutlich in der Spielweise gehemmt war. Am Ende zeigte die Ergebnistafel eine 9:2-Niederlage, da nur Lukas (3:1
gegen Mathis Albers) und ein konzentrierter Bennet (3:2 gegen Felix Hellhoff) punkten konnten. Im Zuge der Terminvereinbarungen ging man hier einen Kompromiss ein, da an diesem Termin bei beiden Mannschaften mind. einer der eingeplanten Stammspieler fehlen sollten. Dass
Hundsmühlen jetzt komplett antrat hatte zunächst einen faden Beigeschmack, hätte letzten Endes am Ergebnis nichts geändert.

Am Abend musste sich dann Lukas für Sonntag aufgrund von Magenbeschwerden abmelden und es drohte der Totalausfall. Mit Yannick und Jakob sowie Ergänzungsspieler Christoph Bruns sollte aber eine enorm wichtige Mannschaftsleistung den Sieg über Hude III bringen. Dabei starteten die Doppel noch wenig verheißungsvoll, aber Julius und Matthis hielten uns durch einen Sieg gegen das gegnerische Spitzendoppel Christopher Imig und Marco Stüber im Rennen. Oben und in der Mitte teilte man sich die Punkte: Yannick und Tim Dümeland in guter Verfassung gegen Stüber und Tom Piper, Matthis mit wenig Chancen gegen Imig. Julius ließ seine Führungen ungenutzt und verlor ebenso. Doch auf Christoph und Jakob war an diesem Tag Verlass: 4:0 Spiele, 12:2 Sätze –
souverän und extrem wichtig. Durch Yannicks zweiten Einzelsieg konnte man sich eine zwischenzeitliche 6:4-Führung erspielen. Leider hatte Matthis im 5.Satz zu wenig Fortune gegen Stüber und musste dem Hude mit 9:11 im Entscheidungssatz gratulieren. Durch Tims recht klarer Niederlage gegen Jacob Martin, Julius deutlichem Sieg über Piper und den bereits erwähnten starken Siegen von Christoph und Jakob zog man sich mit 9:6 noch so gerade aus der Affäre.

Da es auch Sittensen verletzungs- und ergebnistechnisch ähnlich erging (Samstag 0:9 gegen Hude II, Sonntag 9:6 gegen Oldenburg) wird es eine spannende Rückrunde geben, in der noch viel möglich ist. TV Hude II hat mit bereits fünf Siegen ordentlich vorgelegt und steht mit 20:8 Punkten, aber einem deutliche besseren Spielverhältnis jetzt punktgleich mit Sittensen (20:4) auf Platz 2. Danach folgende Hundsmühlen (17:9) und wir (16:6), wobei wir das schlechteste Spielverhältnis aufweisen.

Bedeutet für uns, dass wir nun zum Siegen verdammt sind und in 1 1/2 Wochen gegen den FC Hambergen und die Regionalliga-Reserve des TSV Lunestedt liefern müssen. Am 24.03. könnte
es dann zu Hause zum vorentscheidenden Spiel gegen TV Hude II kommen, denn dies ist bereits Hudes letztes Saisonspiel. Doch vorher müssen wir unsere Hausaufgaben machen.

Text: Lukas Brinkop

Aktuelles & Termine

  • Ergebnisse der 1. Herren am Wochenende:
    MTV Eintracht Bledeln – TuS Celle 92   –   1:9
    TuS Celle 92
    – SV Union Salzgitter         –    10:0
  • Aktuelle und historische Videos unserer 1. Herren findet Ihr im Archiv
  • Meldet Euch gerne an für unseren Newsletter
  • Podcast mit Lennart Wehking 
  • SPIN-Heft zur Rückrunde lesen –> 

SocialMedia

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage eines Sponsors:  Logo  anklicken

 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….