Großer Kampf wird nicht belohnt – TuS verliert gegen Bledeln mit 4:6 (CZ am 21.03.2023)

21.03.2023

Sie haben aufopferungsvoll gekämpft, haben sich auch nie aufgegeben. Am Ende aber musste Tischtennis-Regionalligist TuS Celle 92 sich im letzten Heimspiel der Saison MTV Eintracht Bledeln mit 4:6 geschlagen geben. „Eigentlich hätten wir mit unserer Leistung mindestens einen Punkt verdient gehabt, zumal einige Sätze wirklich eng waren“, sagte TuS-Trainer Marius Max. „Aber am Ende sollte es nicht sein.“

Dabei gab es am Donnerstag vor der Partie schon die erste Hiobsbotschaft. „Da informierte uns Arne Hölter, dass er extreme Rückenprobleme hat und nicht spielen kann“, so Max. „Das bedeutete, dass wir ohne unsere Nummer eins antreten mussten.“ Da sich auch Yannik Xu mit Rückenproblemen plagte – Max: „Da haben wir im Moment echt die Seuche“ –, verzichteten die Celler auch auf seinen Einsatz in den Doppeln, um ihn zu schonen.
So gingen dann Rajat Hubli und Michael Khan Orhan in das erste Doppel gegen Kevin Matthias und Hannes Rupp. Den ersten, hart umkämpften Satz entschieden die Celler mit 12:10 für sich, und auch Durchgang zwei ging mit 11:9 an die Hausherren. Dann aber drehten die Gäste die Partie noch, gewannen die folgenden Sätze mit 11:5, 11:9 und 11:9. Laurin Struß und Lukas Brinkop (rechts) machten es dann gegen Leon Hintze und Rimas Lesiv besser, setzen sich in drei Sätzen klar durch. „Das 1:1 nach den Doppeln war auch völlig in Ordnung“, sagt der Trainer.

Danach gaben dann Xu gegen Matthias und Hubli gegen Hintze ihren Einzel ab. Wobei Xu da im dritten Satz nicht das Glück auf seiner Seite hatte. Nach großem Kampf verlor er 11:13. Der Sieg von Orhan gegen Rupp war dann leider nur ein kleines Zwischenhoch. Denn Struß und Xu mussten ihre Einzel dann wieder abgeben. Da war der Rückstand beim 2:5 schon sehr groß. „Aber“, sagt Max“, „es liest sich schlimmer, als es war. Denn die Jungs haben sich wirklich reingehängt und gut gekämpft. Der ein oder andere Satz lief wieder nur denkbar knapp gegen uns.“ Vor allen Dingen Michael Khan Orhan stemmte sich in seinem Einzel gegen Rimas Lesiv gegen die Niederlage. In fünf mehr als hart umkämpften und engen Sätzen gewann er mit 3:2 (9:11, 13:11, 11:13, 11:8, 14:12) und brachte sein Team wieder auf 4:5 heran. Hannes Rapp zog jedoch Laurin Struß gleich im ersten Satz des dann letzten Einzels den Zahn. 10:12 gewann der Bledelner, danach war die Gegenwehr des Cellers erlahmt.

Die Niederlage ist für die Celler kein Beinbruch. „Für uns geht es letztlich um nichts mehr“, sagt Max. „Aber natürlich hätten wir unser letztes Heimspiel gerne gewonnen.“ Für die Celler geht es nun am 1. April beim TSV Bargteheide weiter.

TuS Celle 92 – MTV Eintracht Bledeln 4:6.
Hubli/Khan– Matthias/Rupp 12:10, 11:9, 5:11, 9:11, 9:11. Struß/Brinkop – Hintze/Lesiv 11:8, 11:4, 11:9; Xu, – Matthias 3:11, 11:8, 11:13, 3:11; Hubli – Hintze 9:11, 6:11, 7:11; Orhan – Rupp 11:6, 2:11, 11:7, 11:7; Struß – Lesiv 11:6, 3:11, 6:11, 13:11, 9:11; Xu – Hintze 7:11, 5:11, 18:20; Hubli – Matthias 11:7, 3:11, 11:6, 11:3; Orhan – Lesiv 9:11, 13:11, 11:13, 11:8, 14:12; Struß – Rupp 10:12, 5:11, 11:6, 6:11.

Text: CZ am 21.03.2023 (Jürgen Poestges)
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

  • Ergebnisse der 1. Herren am Wochenende:
    MTV Eintracht Bledeln – TuS Celle 92   –   1:9
    TuS Celle 92
    – SV Union Salzgitter         –    10:0
  • Aktuelle und historische Videos unserer 1. Herren findet Ihr im Archiv
  • Meldet Euch gerne an für unseren Newsletter
  • Podcast mit Lennart Wehking 
  • SPIN-Heft zur Rückrunde lesen –> 

SocialMedia

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage eines Sponsors:  Logo  anklicken

 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….