Regionalliga: Sieg nach langer Durststrecke (CZ am 31.01.2023)

31.01.2023

CELLE. Kollektives Aufatmen bei den Tischtennis-Assen des TuS Celle 92: Erstmals seit Mitte Oktober fuhr der Regionalligist wieder einen Sieg ein. Gegner Verein für Wassersport Oberalster ging an der Aller mit 2:8 baden. „Das war natürlich unheimlich wichtig für uns nach einer so langen Durststrecke. Der Sieg war mit dem Glück des Tüchtigen hochverdient, die Stimmung dementsprechend top”, resümiert Teammanager Jens Rothert-Schnell.

Sechs Spiele mussten die Celler auf diesen doppelten Punktgewinn warten und sind gleich auf den zweiten Rang emporgeklettert. Der Schein trügt allerdings, denn die Mannschaften hinter den Blau-Gelben haben weniger Partien absolviert und auch weniger Minuspunkte. „Wenn wir auch das nächste Spiel in Preetz gewinnen, haben. wir mit dann,5:1 Punkten einen guten Start in die Rückrunde hingelegt. Wir wollen in der Tabelle so weit wie möglich oben landen”, betont Rothert-Schnell.

Knackpunkt dieses Duells war das denkwürdige Match zwischen Jannik Xu und Oberalsters Nummer eins Kai Enno Kleffel, einem der besten Akteure der Liga. Der Celler, der durch eine Rückenverletzung gehandicapt war, spielte groß auf und gewann die ersten beiden Sätze souverän (11:4, 11:7). Doch Kleffel konterte und entschied den dritten Durchgang für sich (11:9). Der vierte Satz avancierte dann zu einem Drama mit Seltenheitswert. Beide lieferten sich hochklassige Ballwechsel, es ging hin und her, Match und Satzbälle wechselten sich ständig ab. Am Ende unterlag Xu mit 19:21. Doch statt nach diesem Wirkungstreffer zu hadern oder den Kopf in den Sand zu stecken, behielt der 22-Jährige die Nerven und holte sich den Entscheidungssatz mit 11:9. „Das war ganz große Klasse, auf welchem Niveau er trotz Verletzung gespielt hat und wie er sich da durchgebissen hat. Dieses Match war so etwas wie der K.o.-Schlag für Oberalster, davon haben sie sich nicht mehr erholt“, erklärt, Rothert-Schnell.

Die 92er, die von Lukas Brinkop gecoacht wurden, da der etatmäßige Trainer Marius Max zeitgleich bei den Jugend-Landesmeisterschaften im Einsatz war, lieferten durch die Bank starke Leistungen ab. So taten die beiden Niederlagen von Arne Hölter und Xu im Doppel sowie von Rajat Hubli gegen Gerrit Weber nicht weiter weh. „Dafür war Raja tim Doppel zusammen mit Michael Khan Orhan bärenstark. Auch Michael hat seine wohl beste Saisonleistung gezeigt und wie Arne und Jannik beide Einzel gewonnen. Arne war in seinen beiden Einzeln überragend und hat seine Gegner förmlich aus der Halle geschossen“, lobt Rothert-Schnell seine Truppe.

TuS Celle 92 Oberalster VfW 8:2.
Rajat Hubli/Michael Khan Orhan Florian Ihde/Christian Witter 11:8, 11:5, 14:12; Arne Hölter/Jannik Xu Kai Enno Kleffel/Gerrit Weber 6:11, 7:11, 11:9, 8:11; Hölter Ihde 11:3, 11:2, 11:6; Xu Kleffel 11:4, 11:7, 9:11, 19:21, 11:9; Hubli Witter 11:6, 5:11, 11:5, 13:11; Orhan Weber 11:4, 11:8, 11:8; Hölter Kleffel 11:8, 11:8, 11:8; Xu Ihde 11:4, 11:3, 11:7; Hubli Weber 13:11, 5:11, 11:8, 8:11 11113: Orhan Witter 12:10, 11:6, 11:7.

Text: CZ am 31.01.2023 (Oliver Schreiber
Foto: Philip Loeper (Jannik Xu)

Aktuelles & Termine

  • Ergebnisse der 1. Herren am Wochenende:
    MTV Eintracht Bledeln – TuS Celle 92   –   1:9
    TuS Celle 92
    – SV Union Salzgitter         –    10:0
  • Aktuelle und historische Videos unserer 1. Herren findet Ihr im Archiv
  • Meldet Euch gerne an für unseren Newsletter
  • Podcast mit Lennart Wehking 
  • SPIN-Heft zur Rückrunde lesen –> 

SocialMedia

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage eines Sponsors:  Logo  anklicken

 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….