Vereinsmeisterschaft 2022 – Bericht

18.01.2023

Kurz vor Weihnachten trafen sich insgesamt 21 Spielerinnen und Spieler der Tischtennis-Spielgemeinschaft Celle/Westercelle zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Aufgrund von Hallenbelegungen konnten man aber nicht wie gewohnt bereits zur Mittagszeit starten, sondern musste auf die Abendstunden ausweichen. Organisiert von den Spartenleitern Carsten Gröticke und Lars Grau und durchgeführt von Lukas Brinkop (Einzel) und Eckhard Funke (Doppel) wurden die diesjährigen Meister ausgespielt.

Begonnen wurde mit der Gruppenphase im Einzel. In drei 3er- und drei 4er-Gruppen wurde im Vorgabesystem auf zwei Gewinnsätze gespielt. Pro 75 Punkte TTR-Differenz gab es einen Punkt Vorsprung, maximal jedoch vier Punkte. Die beiden Gruppenersten zogen ins Hauptfeld ein, Platz 3 und 4 in die Trostrunde. In den ersten vier Gruppen konnten sich Karsten Cramm, Wassem Alahmad, Kalle Oberbeck und Pia Maschler entgegen ihrer Setzung für das Hauptfeld qualifizieren, mussten aber allesamt im 8tel-Finale Niederlagen einstecken.

In den Halbfinals standen sich im Hauptfeld Lukas Brinkop und Youngster Bennet Burmann-Prüfer genauso wie Tim Dümeland und Christoph Bruns gegenüber. Hier konnten sich die beiden Erstgenannten deutlich mit 2:0 durchsetzen, Lukas auch trotz einer Vorgabe von 4 Punkten. Auch in der Trostrunde waren die Halbfinale eine klare Angelegenheit: Kiana Hinze siegte trotz einer 2-Punkte-Vorgabe über Lilia Rivkina, Christian Kempe ließ Jonas Uekermann keine Chance.

Ebenso deutlich waren die beiden Finalspiele, in denen Kiana Hinze ihre Vorgabe in einen klaren Sieg über den favorisierten Christian Kempe ummünzen und sich so zur Vereinsmeisterin der Trostrunde küren konnte. Derweil konnte Lukas Brinkop Tim Dümelands Vorsprung von 2 Punkten trotz eines zwischenzeitlichen 2:7-Rückstands noch egalisieren und durfte sich so als Vereinsmeister der Hauptrunde in die Siegerliste eintragen.

Zwischen den Gruppen- und den KO-Runden-Spielen wurden auch die Doppelmeister ermittelt. Mithilfe von Eckhardts Wäscheklammer-Doppel-System und unter seiner professionellen Anleitung konnten hier gemeinsam Siege eingefahren werden. Jede Spielerin und jeder Spieler erhielt zu Beginn drei Wäscheklammern. Die Paarungen wurden in jeder Runde neu ausgelost. Die Anzahl der Wäscheklammern eines Teams gab dabei die eigene Rankingpunktzahl vor. Für jeden besseren Rankingpunkt bekam das gegnerische Team einen Punkt im Satz Vorsprung. Gespielt wurden genau zwei Sätze – es war also auch ein für das Tischtennisdoppelspiel untypisches Unentschieden möglich. Die beiden Gewinner/innen erhielten dann von den unterlegenen Spieler/innen jeweils eine Klammer. Nach sechs Runden kam es dann zum Payday. Mit insgesamt sieben Wäscheklammern konnten sich der spätere Einzelsieger Lukas Brinkop, Marius Max und Bennet Burmann-Prüfer gemeinsam in die Siegerliste eintragen.

Aber auch der gemeinsame Teil kam nicht zu kurz. Viele Teilnehmer/innen brachten leckere Kleinigkeiten für das Buffet mit, dass durch Würstchen und Getränke von den Vereinen abgerundet wurde. Im Anschluss wurden auch noch bis in die Nacht einige Runden Rundlauf am Riesentisch gespielt.

Insgesamt waren die Vereinsmeisterschaften eine super Veranstaltung. Sehr erfreulich war die weibliche Beteiligung von fast 40%. Für das kommende Jahr hoffen wir wieder auf die Mittagszeit ausweichen zu können. Vielleicht können sich dann auch wieder mehr Spieler/innen in der Halle für dieses Event einfinden.

Text: Lukas Felgentreu

Aktuelles & Termine

Landesliga: Spitzenspiel So, 12.02. – 12:00 Uhr
SG TuS/Wce  im Spitzenspiel um den Aufstieg gegen den VfL Sittensen!

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

TT-SPIN Saison 2022/23   –   download

Zur Homepage eines Sponsors:  Logo  anklicken

 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….