Regionalliga: Nichts ging mehr – TuS holt am Doppelspieltag nur einen Punkt

01.11.2022

CELLE. Ohne die neue Nummer eins, Rajat Hubli, der mit den Nachwirkungen einer Corona-Infektion kämpft, hat Tischtennis-Regionalligist TuS Celle 92 am Wochenende statt der erhofften Siege nur einen Punkt geholt. Nach der ersten Saisonniederlage am Samstag beim MTV Eintracht Bledeln (4:6) kamen die Celler am Sonntag gegen den SV Siek nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus. Vor dem Heimspiel wurde der ehemalige Celler Teammanager Dieter Lorenz offiziell verabschiedet. und geehrt.

„Unser Puffer ist jetzt weg, ab Hinrunde wollen wir mit drei Siegen abschließen, um als Tabellenerster in die Rückrunde zu gehen“, so die Bilanz von Trainer Marius Max. Dabei lief beim Auswärtsspiel in Algermissen-Bledeln zunächst ‚alles nach Plan. Nach einem 1:1im den Doppeln gewannen Jannik Xu und Arne Hölter ‚ihre Spiele. Doch dann machten die Celler Bekanntschaft mit der Rimas Lesiv, der laut Max „super stark und aggressiv“ aufspielte. Der junge Laurin Struß hatte keine Chance. ‘Beim Spiel von Michael Khan Orhan gegen Hannes Rupp wendete sich dann das Blatt komplett. „Auf einmal ging gar nichts mehr“, berichtete Trainer Max. Orhan machte nachdem er die ersten beiden Sätze gewonnen hatte -so viele „unnötige Fehler“, dass er die folgenden drei Sätze mit 5:11, 1:11 und 2:11 verlor. Und’ dann zeigte Bledelns junger Leon Hintze, dass er einen großen Sprung gemacht hat. Arne Hölter kam mit dem Spiel des Abwehrspielers gar nicht zurecht und verlor erstmals gegen Hintze. Xu hielt die Celler in einem äußerst knappen Spiel gegen den ExCeller Kevin Matthias zwar im Spiel, aber nachdem Orhan klar gegen Lesiv verloren hatte, verpasste Struß den Sieg gegen Rupp und damit das Remis für die Celler. „Es war unfassbar laut in der Halle, das ganze Dorf war da“, sagte Max. „Do etwas habe ich noch nie erlebt, das war ein extremer Heimvorteil.“

Für das Heimspiel gegen den SV Siek, der am Samstag überraschend gegen Lunestedt verloren hatte, wechselte der Trainer. Für Orhan kam Lukas Brinkop (Foto) ins Team. Zudem ließ Max das bis dahin ungeschlagene Doppel Hölter/Xu an Position zwei spielen, um mit einem 1:1 in die Einzel zu gehen. Das Vorhaben gelang auch, allerdings nicht wie geplant. Brinkop und Struß schlugen die ungeschlagenen Sieker Altmeister Yansheng Wang und Mulid Kushov, Hölter und Xu verloren dagegen ihr Doppel.

Xu hatte danach wohl noch seine Doppelniederlage im Kopf und verlor gegen Wang. Hölter siegte dagegen erwartungsgemäß gegen Kushov. Nachdem Brinkop und Struß ihre Spiele im unteren Paarkreuz beide gewannen, bogen die Celler auf die Siegerstraße ein, doch die 4:2-Führung reichte nicht. Hölter führte im ersten und zweiten Satz jeweils hoch gegen Wang, verlor diese letztendlich aber mit 10:12 und 12:14. Zwar gewann er den dritten Satz, musste sich dann aber geschlagen geben.

Im unteren Paarkreuz hätten Brinkop oder Struß ein Spiel gewinnen müssen, doch es reichte nicht. Brinkop erlaubte sich gegen den erfahrenen Bluhm in jedem Satz kleinere Fehler und verlor 1:3. Struß zeigte im „Duell der Jugendlichen“ sein stärkstes Spiel. Nach langen und spannenden Ballwechseln sowie viel Tempo musste er sich aber knapp geschlagen geben. (me)

MTV Eintracht Bledeln TuS Celle 92 6:4. Rimas Lesiv/Hannes Rupp Arne Hölter/ Jannik Xu 6:11, 8:11, 11:7, 8:11; Leon Hintze/ Kevin Matthias Michael Khan Orhan/Laurin Struß 12:10, 15:13, 10:12, 8:11, 11:5; Hintze Xu 711, 11:9, 5:1, 7:11; Matthias Hölter 6:11, 9:11, 6:11; Lesiv Struß 12:10, 11:7, 11:4; Rupp Orhan 6:11, 9:11, 11:5, 11:1, 11:2; Hintze Hölter 11:1, 4:11, 11:4, 11:8; Matthias Xu 11:5, 10:12, 9:11, 12:10, 10:12; Lesiv Orhan 11:5, 11:5, 11:2; Rupp Struß 13:11, 8:11, 11:7, 7:11, 11:7.
TuS Celle 92 SV Siek 5:5.  Lukas Brinköp/Laurin Struß Yansheng Wang/Mulid Kushov 1113, 14:12, 4:11, 11:9, 14:12; Arne Hölter/Jannik Xu Matthias Bluhm/Max Westphal 10:12, 11:5, 11:8, 10:12, 10:12; Hölter Kushov 10:12, 11:4, 11:6, 11:3; Xu Wang 5:11, 11:4, 4:11, 8:11; Brinkop Westphal 11:8, 8:11, 11:7, 11:7; Struß Bluhm 5:11, 11:9, 11:9, 11:8; Hölter Wang 10:12, 12:14, 11:3, 5:11, Xu Kushov 11:6, 8:11, 11:8, 8:11, 11:4; Brinkop Bluhm 10:12, 11: 8, 8: 11, 911; Struß Westphal 9:11,12:14, 91.

Text: CZ am 01.11.2022
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

Vereinsmeisterschaft der SG TuS/Wce:
Sa, 17.12.2022 14:00 Uhr  Sporthalle Carstensstraße

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….