Regionalliga: Der Personalnot getrotzt – TuS Celle 92 feiert einmal mehr knappen Sieg (CZ 22.03.22)

22.03.2022

CELLE. Vier Ausfälle inklusive Trainer und doch gewonnen: Die Tischtennis-Asse des TuS Celle 92 haben durch einen fast schon obligatorischen 6:4-Erfolg vor eigenem Publikum gegen den TSV Sasel den dritten Platz in der Regionalliga Nord gefestigt. „Unsere Erwartungen vor diesem Spiel waren niedrig, Daher ist die Freude umso größer“, erklärt Coach Marius Max, der selbst krankheitsbedingt nicht live vor Ort dabei sein konnte und wie Jannik Xu (Blinddarmentzündung), Laurin Struß (krank) sowie der etatmäßige Ersatzspieler Lukas Brinkop (Fortbildung) fehlte.

Daher musste Nachwuchsspieler Bennet Burmann-Prüfer, der sonst in der Jugend-Niedersachsenliga für den VfL Westercelle spielt, in die Bresche springen. Der 15-Jährige wurde bei seinem Regionalliga-Debüt kräftig von den Zuschauern angefeuert und hätte beinahe sogar einen Sieg gefeiert. Gegen Sasels Sebastian Becker, ebenfalls ein Ersatzspieler, führte er schon mit 2;0-Sätzen, doch am Ende triumphierte sein etwas erfahrener Kontrahent. „Schade, das hätten ihm alle gegönnt. Aber Bennet hat seine Sache wirklich gut gemacht und hatte viel Spaß daran, sich mit den Großen zu messen. Diese Erfahrung wird ihn weiterbringen”, meint Max.

Dadurch, dass auch die Gäste ersatzgeschwächt antraten, waren die Voraussetzungen einigermaßen identisch. Bei den beiden Doppeln war im Prinzip schon vorher klar, dass es auf eine Punkteteilung.hinauslaufen würde. Das jeweils stärkere Duo traf auf das schwächere des Kontrahenten. Und so kam es dann auch. Kevin Matthias/Bennet Burmann-Prüfer unterlagen gegen Adrian Weyhe/Patrick Masur, dafür punkteten Arne Hölter/ Michael Khan Orhan gegen David Altenkamp/Sebastian Becker.

Garanten für den Celler Erfolg waren Spitzenspieler Hölter und Matthias. Hölter gewann nach dem Doppel auch seine beiden Einzel gegen Masur und Weyhe jeweils souverän. „Arne hat sein Formtief auf jeden Fall überwunden und ist wieder ganz der Alte“, freut sich Max. Einen weiteren Zähler im oberen Paarkreuz steuerte Orhan durch seinen glatten Sieg gegen Masur bei.

In bestechender Verfassung präsentiert sich weiter Matthias. Auch gegen Sasel entschied er seine beiden Einzel gegen Becker und Altenkamp für sich und baute seine eindrucksvolle Rückrunden-Bilanz auf 10:0 aus. „Kevin hat in seiner Entwicklung noch einmal einen Sprung gemacht. In der Vorrunde haben ihn Rückschläge noch aus dem Konzept gebracht, mittlerweile bleibt er auch bei Rückständen cool und zieht sein Spiel durch“, lobt Max. Matthias war es dann auch, der in einem engen Fünf-Satz-Match gegen Altenkamp für den sechsten Celler Punkt und damit die Entscheidung sorgte.

Text: CZ 22.03.2022 – OLIVER SCHREIBER
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

3. Kreisliga: Celler SG IX verliert in Wietze in der Verlängerung 7:9 – Bericht click-TT

 TT-Mannschafts-WM: 30.09. – 09.10. in China
Was gibt´s Neues?  –   Ergebnisse und mehr

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

 

….