2. Bundesliga: Großes Abschiedsspiel mit Spannung und einem 5:5!

15.04.2019

Vor genau acht Monaten begann das Projekt 2. Bundesliga in Celle mit einem Auswärtsspiel bei Fortuna Passau. Damals gab Trainer Frank Schönemeier den Klassenerhalt als klares Saisonziel aus und der TuS überraschte mit einem 6:2 Auswärtssieg, obwohl man auf Kapitän Nils Hohmeier verletzungsbedingt verzichten musste. Gestern gab mit dem 5:5 gegen NSU Neckarsulm einen schönen Abschluss einer erfolgreichen Saison.

       

Sie verlassen uns leider: v.l. Kapitän Nils Hohmeier, Fedor Kuzmin und Cedrik Meissner

Nachdem Cedric Meissner, Fedor Kuzmin und Nils Hohmeier vor spielbeginn ausgiebig verabschiedet wurden, ging der TuS mit der Aufstellung Hippler/Hohmeier und Xu/Hölter in die Doppel. Dies begründete Trainer Frank Schönemeier damit, dass alle Spieler am letzten Spieltag die Chance bekommen sollten, sich den Celler Zuschauern noch einmal zu zeigen. Hippler/Hohmeier konnten sich mit 3:2 gegen Mohr/Braun durchsetzen, während Xu/Hölter sich der Abwehr-Angriff-Kombination Bluhm/Schabacker geschlagen geben mussten.

Auf die erste Einzelrunde möchte ich im Folgenden nicht weiter eingehen, da alle vier Spiele an die Gäste aus Neckarsulm gingen und die Leistung der Herzogstädter dabei nicht immer ansprechend war. Doch womit niemand mehr rechnete, die Jungs von der Aller zeigten Moral und kämpften sich beim Stand von 1:5 noch einmal zurück. Tobias Hippler konnte seine Schmach aus dem ersten Spiel wiedergutmachen und bezwang Defensivkünstler Florian Blut in einem Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln mit 3:1. Das gleiche Ergebnis stand auch Cedric Meissner gegen Jens Schabacker und Fedor Kuzmin gegen Julian Mohr zu buche. Damit hing es an Mannschaftskapitän Nils Hohmeier das Unentschieden perfekt zu machen. Er dominierte Josef Braun über weite Phasen des Spiels deutlich, hatte aber in Satz 3 und 4 große Probleme seine Führungen ins Ziel zu retten. Erst als der Kapitano im fünften Satz seinen insgesamt achten Matchball nutzte, hatte die Saison mit einem 5:5 ein versöhnliches Ende.

Nach dem Spiel gab es Bratwurst von Grillmeister und Edelfan Volkhardt Troschke. Man munkelt es hätte auch der ein oder andere Spieler zum Bier gegriffen, aber das ist nach so einer langen Saison ja vielleicht auch erlaubt.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Saison 2019/2020!
Eure 1. Herren des TuS Celle

Fotos: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband hat u. a. acht TT-Athletinnen und Athleten für die Studierenden-Nationalmannschaft für die 30. Sommer-Universiade vom 3. bis 14. Juli im italienischen Neapel nominiert, sie werden angefürt von Nils Hohmeier!    –   m e h r

2. Europäischen Spiele in Minsk – 21. – 30.06.
Tischtennis vom 22. – 29.06.   –   m e h r

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

vftt  Tryp

Süddheide   Allianz

Sparkasse  

 

LSB-Nds

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals  Brand-Fahrräder

Intersport Lange  tischtennis-biz

  faikauf-center 

   fendler

   

Premper  elanos

 

 

….