3. Bundesliga: TuS Celle 92 fährt Ostermontag nach Berlin

29.03.2018

Am Ostermontag, dem 2. April 2018 spielt der TuS Celle 92 ab 16:00 Uhr in Berlin gegen den Tabellendritten Hertha BSC. Nach dem vorzeitigen Aufstieg haben die Celler das Ziel auch in den letzten zwei Spielen die weiße Weste nicht zu beschmutzen. Die Berliner wollen dagegen ihre noch bestehende Chance auf die Vizemeisterschaft nutzen, um ebenfalls in die zweite Bundesliga aufzusteigen. Dazu benötigen sie unbedingt einen Sieg gegen den Meister dieser Saison.

TuS-Trainer Frank Schönemeier äußerte sich zu dieser Situation: „Hertha BSC hat eine starke Mannschaft ohne Schwachpunkte. Alle Spieler und alle Doppel weisen eine positive Bilanz auf. Ich hoffe, dass die drei in Spanien weilenden Spieler meiner Mannschaft gesund und fit wieder rechtzeitig in Berlin sind und alles versuchen auch in Berlin siegreich zu sein. Wir wollen aufpassen, dass die Spiele gegen uns nicht entscheidend für den eventuellen Aufstieg von Fulda oder Hertha sind.“

In den Doppeln wird es für die Celler schwer zwei Siege zu erzielen. Aber auch bei ausgeglichenen Doppeln kann ein doppelter Punktgewinn erzielt werden. Für das obere Paarkreuz erwarten beide Celler einen ausgeglichenen Verlauf. Dazu der Spitzenspieler Philipp Floritz, den es bekanntlich trotz des Celler Aufstiegs nach Berlin zieht: „Da ich in der Rückrunde bisher 4 Spiele verloren habe, kann ich mit der Bilanz der Rückrunde nicht zufrieden sein. Daher werde ich alles versuchen, beide Spiele in Berlin zu gewinnen, obwohl ich sowohl gegen Torben Wosik als auch gegen Sebastian Borchardt schon verloren habe. Aber im Augenblick spiele ich mein bestes Tischtennis.“

Für Tobias Hippler, der schon sieben Spiele in der Rückrunde verloren hat, ist es die letzte Chance doch noch eine positive Bilanz für die Rückrunde zu erzielen: Natürlich nervt mich, dass mehr als die Hälfte aller bisherigen Niederlagen im Einzel auf mein Konto gehen. Trotzdem traue ich mir in Berlin nach den guten Ergebnissen in Spanien eine Verbesserung meiner Bilanz zu.“

Der Mannschaftsführer der Celler Mannschaft, Nils Hohmeier, sieht die Situation folgendermaßen: „Einen Sieg in Berlin wird es nur über ein positives Abschneiden im unteren Paarkreuz geben. Obwohl Andy Römhild noch kein Spiel in der Rückrunde verloren hat, trauen wir uns beide einen Sieg gegen ihn zu. Falls das gelingt können wir das Spiel nicht verlieren. Aber vielleicht setzen die Berliner auch unseren neuen Mannschaftsspieler Arne Hölter ein.“
Die Celler wissen wie schwer die Aufgabe in Berlin wird. Trotzdem fahren sie am Ostermontag voller Optimismus, da die Berliner Spieler den Cellern in den letzten beiden Jahren gut gelegen haben und sie immer überraschend deutliche Ergebnisse erzielten. Aber mit einem knappen Sieg wären sie sicher auch zufrieden.

Nach dem Spiel beginnt schon die Vorbereitung auf das nächste Großereignis, denn Hippler und Hohmeier sind beide zu einem A-/B-Kaderlehrgang der Herren vom 9.- 12.April in Düsseldorf eingeladen, an dem die gesamte deutsche Spitzenklasse wie z.B. T.Boll, D. Ovtcharov und P. Franziska teilnimmt. Es ist für beide eine hohe Anerkennung ihrer Leistungen und ein großes Vertrauen in ihre weiteren Entwicklungsmöglichkeiten.

Text: Team 1 Herren
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

Jugend-Europameisterschaft 
Deutsche Jungen verlieren 1:3 und belegen Platz 4 – m e h r
Nun beginnen Einzel, Doppel, Mixed
Live-streams bei LAOLA1.tv
Ergebnisse, Live-Ticker

Arne Hölter ist Deutscher Mannschafts-Hochschulmeister   –   m e h r

 

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

zu den Homepages:  Logo  anklicken

rbp-Architekten-330x36

Tryp

Stadtwerke  vftt

Allianz   Sparkasse

LSB-Nds

Wirbals    Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Brand-Fahrräder  tischtennis-biz

elanos  Süddheide

Intersport Lange  

faikauf-center  

heilhausen  fendler

Premper

 

 

 

….logo-alle-sponsoren-hier