3. Bundesliga: Rückrundenstart mit einem Koppelspieltag in Seligenstadt und Lampertheim

10.01.2018

Am Samstag spielt die Bundesligamannschaft des TuS Celle 92 nahe der bayrischen Grenze im hessischen Seligenstadt. Der TTC Seligenstadt spielte am letzten Wochenende in Schwarzenbek unentschieden und kam gegen Siek mit 1:6 unter die Räder. Einen Abstieg kann Seligenstadt wahrscheinlich nur verhindern falls es auch gegen Spitzenmannschaften Punkte gewinnt. Aber dies muss ja nicht gerade gegen die Celler Mannschaft sein.
Am Sonntag folgt dann das Rückspiel gegen den TTC Lampertheim, der in Celle nur denkbar knapp mit 6:4 besiegt werden konnte.

Zu den Aussichten befragt, antwortete der Celler Trainer Frank Schönemeier: „Wir haben uns auf beide Gegner gut vorbereitet, und ich erwarte von der Mannschaft, dass sie gegen Lampertheim deutlich besser spielt als in Celle. In diesem Jahr haben wir auch das Doppeltraining nicht vernachlässigt, damit wir in beiden Spielen mit einer 2:0 Führung aus den Doppeln in die Einzel gehen. Wir werden Seligenstadt auf keinen Fall unterschätzen, da Seligenstadt in allen anderen Jahren seit Bestehen der 3. Liga mit dieser Mannschaft immer einen gesicherten Mittelfeldplatz erreicht hat.

Das erfolgreichste Doppel der Seligenstädter wurde von dem noch ungeschlagenen Celler Doppel Floritz/Meissner erst im 5. Satz besiegt. Falls es wieder zu der Paarung kommt müssen die Celler aufpassen um weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Danach kommt es im oberen Paarkreuz zu dem sicher spannendsten Duell des gesamten Spiels.
Tobias Hippler spielt gegen seinen alten Rivalen Jannik Xu aus Niedersachsen, der immer mit ihm zusammen in Hannover trainiert hat bevor er in das TT Internat nach Düsseldorf zog und jetzt im 2. Jahr für den TTC Seligenstadt spielt. Jannik gehört der aktuellen Jugendnationalmannschaft an und will mit dieser in diesem Jahr den Europameistertitel verteidigen. Es wird sicher ein Duell auf Augenhöhe in dem die Tagesform entscheidet. Tobias Hippler zu seinem Gegner: „Die Spiele gegen Jannik erfordern immer meine volle Konzentration. Da wir uns beide aber sehr gut kennen kann jeder gewinnen. Im Dezember letzten Jahres hätte ich das Spiel gegen Jannik sicher verloren. Aber die Weihnachtspause tat mir gut, so dass ich mit einem guten Start in die Rückrunde rechne.“

Der im unteren Paarkreuz spielende Alexander Krenz hat schon erfolgreich einige Jahre in der 2. Liga gespielt und wird dem stark spielenden Cedric Meissner sicher alles abverlangen.

Nach dem Spiel fährt die Mannschaft in das 90 km entfernte Lampertheim. Da Lampertheim gegen vier der vor ihn stehenden Mannschaften nur knapp 4:6 verloren hat hoffen sie auf den ersten Punkt gegen. Auch hier wird es enge und spannende Spiele geben. Lampertheims Leistung in Celle spricht ja für sich. Es war mit Abstand unser knappster Sieg. “Der Celler Spitzenspieler Philipp Floritz: „Mit einer konkurrenzfähigen Nr. 4 würde Lampertheim nicht gegen den Abstieg, sondern um den Aufstieg spielen. Aber ich rechne auch in Lampertheim nicht mit dem ersten Einsatz des Iraners Soroosh Amin Nia. Wir werden aufpassen, dass wir mit 2:0 aus den Doppeln gehen, damit wir eine Zitterpartie vermeiden. Wir werden uns mit dem ersten Punktverlust noch etwas Zeit lassen, damit Fulda uns nicht zu dicht auf den Fersen ist. Vielleicht schafft es ja Velbert an diesem Wochenende wieder einen Punkt gegen Fulda zu gewinnen.“

Aber die Celler Mannschaft tut gut daran sich auf ihr eigenes Spiel zu konzentrieren. Der Celler Mannschaftsführer Nils Hohmeier gibt sich recht zuversichtlich: „Tobi und ich haben uns einiges vorgenommen. Wir sind beide gut in Form und wollen nicht noch einmal gegen das starke Doppel Udra / Turoczy verlieren. Auch Tobias wird mindestens ein Spiel gewinnen, da er deutlich besser spielt als am Ende des Vorjahres“.

Der Trainer Frank Schönemeier ist ebenfalls optimistisch: „ Wir wollen natürlich nicht fast nach Bayern und Baden-Württemberg fahren, um auch nur einen Punkt bei unserer weitesten Tour zu verlieren. Daher hoffe ich, dass jeder meiner Spieler seine beste Leistung abrufen kann. Dann werden wir am Sonntag den 11. Sieg hintereinander einfahren.“

Text: Team 1. Herren
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

Jugend-Europameisterschaft 
Deutsche Jungen verlieren 1:3 und belegen Platz 4 – m e h r
Nun beginnen Einzel, Doppel, Mixed
Live-streams bei LAOLA1.tv
Ergebnisse, Live-Ticker

Arne Hölter ist Deutscher Mannschafts-Hochschulmeister   –   m e h r

 

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

zu den Homepages:  Logo  anklicken

rbp-Architekten-330x36

Tryp

Stadtwerke  vftt

Allianz   Sparkasse

LSB-Nds

Wirbals    Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Brand-Fahrräder  tischtennis-biz

elanos  Süddheide

Intersport Lange  

faikauf-center  

heilhausen  fendler

Premper

 

 

 

….logo-alle-sponsoren-hier