Regionalliga: TuS lässt in Hamburg erneut einen Punkt liegen

15.11.2022

HAMBURG. Eigentlich wollte der TuS Celle mit einem Sieg den enttäuschenden Doppelspieltag vor zwei Wochen vergessen machen. Doch es kam anders für den Tabellenführer der Tischtennis-Regionalliga: In Abwesenheit von Trainer Marius Max erreichten die Celler nur ein 5:5-Remis beim Aufsteiger Oberalster. „Wir waren eher an einem 6:4 dran als am 5:5. Aber man muss anerkennen, dass die Nummer vier von Oberalster einen überragenden Tag hatte“; richtete TuS-Teammanager Jens Rothert-Schnell ein Lob an Gerrit Weber.

Der an Position vier gesetzte VfW-Spieler gewann überraschend sein Einzelspiel gegen den an drei gesetzten Celler Jannik Xu. Der Celler hatte in der. gesamten Saison erst ein Spiel im oberen Paarkreuz verloren, im unteren Paarkreuz noch keines. „Webers Spielweise hat überhaupt nicht zur Spielweise von Jannik gepasst. Er hat das Tempo rausgenommen und unorthodox gespielt“, erklärte Rothert-Schnell die Niederlage von Xu, der gegen Weber eine 2:0-Satzführung Aus der Hand gab.

Dabei erwischte Xu zunächst einen guten Start: Im Doppel mit dem an zwei gesetzten Arne Hölter bezwang er das Hamburger Duo Witte/Ihde klar mit 3:0 Sätzen. Im anschließenden Doppel der an Position eins und vier gesetzten Spieler hatten die Celler aber das Nachsehen: Rajat Hubli und der 16-Jährige Laurin Struß verloren gegen Kai Enno Knefiel und Weber Fan klar mit 0:3-Sätzen. In den Einzeln setzte sich zunächst Arne Hölter gegen Kai Enno Kleffel durch. Der Hamburger führt aktuell die Regionalliga-Einzelrangliste an und kassierte gegen den Celler seine erst dritte Niederlage im 14. Einzelspiel. „Das zeigt auch, wie stark Arne gespielt hat. Er hat das Doppel und beide Einzel gewonnen, fasste Rothert-Schnell Hölters Bilanz zusammen.

Rajat Hubli meldete sich nach seiner Corona-Erkrankung inklusive dreiwöchiger Trainingspause mit einer guten Leistung zurück. Nach seiner Doppelniederlage besiegte er den an zwei gesetzten Christian Witter deutlich. Gegen Kleffel verlor er allerdings alle drei Sätze mit 9:11 -es war der einzige Hamburger Punkt im oberen Paarkreuz.

Im unteren Paarkreuz besiegte Xu nach der Weber-Niederlage den an drei gesetzten Florian Ihde. Xu verlor zwar die ersten beiden ‘Sätze, kämpfte sich aber, zum 3:2-Satzsieg zurück, ‘Youngster Laurin Struß, der sich kürzlich für das Top 24-Bundesranglistenturnier Jugend 19 qualifizierte, verlor trotz ordentlicher Leistung beide Einzelspiele. So entschied Oberalster das untere Paarkreuz mit 3:1 für sich, was zum 5:5-Gesamtergebnis führte.

Celle bleibt trotz des Unentschiedens vorerst Tabellenführer. „Durch die letzten drei Spiele, wo wir Punkte gelassen haben, haben wir die Top-Ausgangsposition verloren. Aber es ist noch alles drin, ordnete Rothert-Schnell das 5:5 ein.

Text: CZ am 15.11.2022 (Sebastian Salpius)
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

Vereinsmeisterschaft der SG TuS/Wce:
Sa, 17.12.2022 14:00 Uhr  Sporthalle Carstensstraße

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….