Regionalliga: TuS mit Ersatz zum Sieg gegen Aufsteiger TSV Preetz

11.10.2022

CELLE: Erfolgreiche Heimpremiere für Tischtennis Regionalligist TuS Celle 92: Gegen Aufsteiger Preetzer TSV gelang ein weitgehend ungefährdeter 7:3-Sieg — obwohl die Celler vor Beginn ihre Aufstellung hatten tauschen müssen. Erfolg im zweiten Saisonspiel setzte sich das Team von Trainer Marius Max auf Platz zwei fest. „Ich bin zufrieden, dass wir die Punkte trotz der unerwarteten Umstände geholt haben“, so der Coach. Vor offiziell nur 30 Zuschauern in der Sporthalle Carstensstraße sprang Routinier Lukas _Brinkop kurzfristig für den am Vorabend erkrankten Arne Hölter ein. Weil zuvor klar war, dass Spitzenspieler Rajat Hubli E gegen die Nordlichter aus der Nähe von Kiel aussetzt, trat TuS 92 ohne seine etatmäßigen Nummern 1 und 2 an. „Lukas j ist eigentlich nur noch Ersatzspieler, aber er hat uns gegen Preetz wirklich aus der Patsche geholfen”, sagte Trainer Max. „Zwar verlor Brinkop mit seinem Partner Laurin Struß vor der enttäuschenden Heimkulisse das Doppel gegen das. Gäste-Duo Samuel Albrecht und Christof Brüning in fünf dramatischen Sätzen mit 2: 3. Aber in den Einzeln holte der 33-jährige Lehrer einen wichtigen Punkt gegen Brüning wobei der entscheidende fünfte Satz mit 11:0 an Brinkop ging.

Auch Youngster Struß, der ebenfalls seine Saisonpremiere bestritt, gewann gegen Brüning eines seiner beiden Einzel. Kurios: Der 16-Jährige holte ebenfalls den fünften Satz mit 11:0. Das habe ich: so noch nicht erlebt. Aber Brüning wurde in beiden Matches zum Ende hin nervös und ungeduldig. Das haben Lukas und Laurin ausgenutzt”, so Max. Gegen Julius Stahl hätten beide Celler mit 0:3 das Nachsehen. Das machte aber nichts, weil Jannik Xu und Michael Khan Orhan im oberen Paarkreuz nichts anbrennen ließen. Im Doppel rangen beide TuS-ler Stahl sowie den von Trainer Max hoch eingeschätzten Lasse Staack mit 3: 1 nieder.

Und auch in den Einzeln gaben sich Xu und Orhan keine Blöße. „Obwohl beide mit Staack ihre liebe Mühe hatten und sich richtig strecken mussten“, so Coach Max. Ungewöhnlich: Der Preetzer. Spitzenspieler spielt mit Noppenbelag auf der Rückhandseite seines Schlägers: „Ein unangenehmes System“, weiß Max. Seine Schützlinge stellten sich aber im Laufe der Partien darauf ein und holten die entscheidenden Punkte für Celle.

Die wenigen Zuschauer erklärte sich der Coach mit den zeitgleich stattfindenden Tischtennis-Kreismeisterschafen sowie den Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Kreisverbands. „Am Samstag gegen Bargteheide wird es bestimmt voller”, ist sich Max sicher

 TuS Celle 92 Preetzer TSV 7:3 –  Jannik Xu/Michael Khan Orhan Lasse Staack/Julius Stahl 3:1 (14:12, 10:12, 11:8, 11:3), Lukas Brinkop/Laurin Struß Samuel Albrecht/Christof . „Bräning 2:3 (11:5, 10:12, 15:13, 10:12, 10:12), Xu Albrecht 3:0 (11:9, 11:5, 11:6), Orhan Staack 3:2 (5:1, 11:5, 11:8, 4:11, 11:3), Brinkop Brüning -3:2 (11:8, 8:11, 11:6, 6:11, 11:0), Struß Stahl 0:3 (9:1, 13:15, 7:1), Xu Staack 3:1 (13:15, 11:8, 11:4, 11:9), Orhan Albrecht 3:0 (11:3, 11:4, 11:6), Brinkop Stahl 1:3 (6:11, 4:11, 11:8, 10:12), Struß Brüning 3:2 (11:9, 7:11, 5:11, 11:4, 11:0).

Text: CZ am 11.10.2022 (HEIKO HARTUNG)
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

Landesliga: Spitzenspiel So, 12.02. – 12:00 Uhr
SG TuS/Wce  im Spitzenspiel um den Aufstieg gegen den VfL Sittensen!

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

TT-SPIN Saison 2022/23   –   download

Zur Homepage eines Sponsors:  Logo  anklicken

 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

 

  

 

 

….