Regionalliga: Krönender Abschluss für TuS 92 gegen den Tabellenzweiten (CZ am 03.05.2022)

03.05.2022

CELLE. Ende gut alles gut Tischtennis-Regionalligist TuS Celle 92 hat im letzten Spiel noch einmal sein ganzes Potenzial gezeigt. Der Tabellendritte bezwang in eigener Halle den Zweiten MTV Eintracht Bledeln mit 7:3 und krönte damit eine Saison, in der das Team die eigenen Erwartungen übertraf. „Ich kann der Mannschaft nur ein großes Lob zollen. Ein Platz im oberen Mittelfeld war unser Ziel. Dass wir relativ souverän Dritter geworden sind, ist eine tolle Leistung“, lobt Trainer Marius Max.

Zum Abschluss revanchierten sich die Blau-Gelben, die in Bestbesetzung angetreten waren, gegen Bledeln eindrucksvoll für die 3:7-Niederlage im Hinspiel. Max’ Prophezeiung, dass eine 2:0-Führung nach den Doppeln den Sieg bringen würde, erfüllte sich. Arne Hölter/ Jannik Xu behielten gegen die beiden Ex-Celler Vincent Senkbeil/Richard Hoffmann auch be ihrem achten gemeinsamen Auftritt ihre weiße Weste. Nach einem Fehlstart im ersten Satz entschieden sie die hochklassige Partie mit einem deutlichen 11:4 im entscheidenden Durchgang für sich. Premiere feierten Michael Khan Orhan und Kevin Matthias, die erstmals zusammen an die Platte gingen. Und das erfolgreich. Sie behielten gegen Leon Hintze/Hannes Rupp die Oberhand.

Im Einzel spielte dann Hölter seine ganze Erfahrung aus und gewann beide Matches gegen die Bledelner Youngster Senkbeil und Hintze. Vor allem das Match gegen Senkbeil, der bis dato erst zwei Niederlagen auf dem Konto hatte, elektrisierte die Zuschauer, die lautstark mitgingen. Hölter hatte hier im fünften Satz das bessere Ende für sich. Xu musste hingegen Senkbeils Überlegenheit anerkennen, dafür dominierte er gegen Hintze nach Belieben. „Dieses 3:1 im oberen Paarkreuz war extrem wichtig“, meint Max.

Im unteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Orhan und der ehemalige Bledelner Matthias zogen zwar beide gegen Hoffmann den Kürzeren, dafür triumphierten sie jeweils gegen Rupp so dass am Ende der 7:3-Erfolg unter Dach und Fach war. Matthias drehte dabei einen 0:2-Satzrückstand gegen Rupp noch um.

Die Bilanzen der Celler können sich sehen lassen. Hölter (12:6), Xu (22:12), Orhan (14:14) und Matthias (19:9) waren nicht nur in diesem Spiel Garanten für den Erfolg. Hinzu kommt die Doppelstärke (23:13). „Gerade bei einer neu formierten Mannschaft war das so nicht zu erwarten. Aber wir haben uns auch als Team schnell gefunden, die Chemie stimmte. Auch das Ziel, unsere jungen Spieler weiterzuentwickeln, haben wir erreicht. Vor allem bei Kevin war das deutlich zu sehen, Laurin Struß hat zum Schluss zwar ein bisschen geschwächelt, aber sein Potenzial immer wieder gezeigt“, resümiert Max.

Voraussichtlich im September beginnt die neue Saison. Im Sommer will sich TuS dann im Trainingslager intensiv vorbereiten. Mit wem das sein wird, ist noch nicht abschließend geklärt. „Wir werden auf jeden Fall wieder eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen“, verspricht Max.

Text: Oliver Schreiber
Foto: Herbert Gade (Hölter/Xu)

Aktuelles & Termine

Euroameisterschaften: 13. – 21.08. in München
TV-Termine   –   Neues   –   ETTU-TV

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

Wirbals  HörCentrum

 

  

….