Regionalliga: TuS-Talente bieten Tabellenführer die Stirn (Bericht der CZ – 30.1102021)

30.11.2021

Achtbares Resultat gegen den Oldenburger TB!
Spiel verloren, aber die Sympathien der Fans gewonnen: Der ersatzgeschwächte Tischtennis-Regionalligist TuS Celle 92 verlor in eigener Halle zwar erwartungsgemäß gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Oldenburger TB mit 3:7, bot der „Übermannschaft“ der Liga aber eindrucksvoll die Stirn. „Ich bin total zufrieden mit der Leistung der Jungs. Wir haben uns von unserer besten Seite gezeigt, da waren richtig tolle Matches dabei“, lobte Trainer Marius Max seine Bubi-Truppe (Durchschnittsalter 17,5 Jahre).

Zum Publikumsliebling avancierteder erst 14-jährige Frederik Endler (rechts), der sonst für die zweite Mannschaft in der Bezirksliga an die Platte geht. Der Youngster hatte natürlich keine reelle Siegchance, lieferte sich mit seinen Kontrahenten aber tolle Ballwechsel auf hohem Niveau. „Frederik und auch die Zuschauer hatten sichtlich Spaß. Das waren wertvolle Erfahrungen für ihn. Er hat gezeigt, dass er auf einem guten Weg ist“, befand Max. Zusammen mit dem ein Jahr älteren Laurin Struß hatte Endler im Doppel gegen das Top-Duo Andy Römhild/Nicolai Popal im ersten Durchgang sogar einen Satzball.

Jannik Xu (21) und Michael Khan Orhan (20) zeigten, dass sie im Doppel immer besser zusammen harmonieren. In einem hart umkämpften Match rangen sie Valentin Nad Nemedi/Johannes Schnabel in fünf Sätzen nieder.Apropos niederringen: Dies gelang Orhan auch in seinem Spiel gegen Römhild, der bis dato alle seine elf Einzel gewonnen hatte. Mit einer Energieleistung schaffte Orhan die Sensation, bog im fünften Satz einen 3:9-Rückstand noch um und wehrte dabei reihenweise Matchbälle ab.

Fast wäre diese Überraschung zuvor auch Xu gelungen. Er gewann gegen Römhild die ersten beiden Sätze und hatte im dritten zwei Matchbälle, doch Römhild blieb cool und drehte das Match noch. Dafür besiegte Xu Nad Nemedi glatt, der Olden-burger gab nach dem zweiten Satz geschwächt auf. Struß hätte gegen Schnabel fast noch für einen weiteren Celler Punkt gesorgt, verlor aber im Entscheidungs-durchgang. „Mit voller Truppe wäre vielleicht noch mehr drin gewesen“, meinte Max.

Text: Bericht der CZ – Oliver Schreiber
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

90. Deutsche Meisterschaften  25./26. 06.
Winter und Dang Qiu jubeln

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


   

rbp-Architekten-330x36

vftt

Wirbals  HörCentrum

 

  

  

….