2. Bundesliga: Auswärtsspiel des TuS Celle 92 in Saarbrücken

07.03.2019

Am Sonntag, dem 10. März ab 11.00 Uhr spielen die Spieler des TuS Celle 92 auswärts in der Hermann Neuberger Sportschule gegen den 1. FC Saarbrücken-TT II, den Meister der abgelaufenen Saison. Saarbrücken gehört mit ihrem jungen europäischen Spitzenteam auch in dieser Saison wieder zu den besten Mannschaften der 2. Liga. Alle Spieler trainieren im Saarbrückener Trainingszentrum unter Profibedingungen zusammen mit der Erstligamannschaft an die die Celler Zuschauer sich noch gut erinnern können.

Der Trainer Frank Schönemeier schätzt die Leistungsstärke der Saarbrückener ein: In der Hinrunde haben wir das Spiel zwar 6:2 gewonnen, aber im Rückspiel wird Saarbrücken den bisher in der Rückrunde noch ungeschlagenen Rasmussen dabei haben und daher wird es ganz andere Paarungen geben. Die TuS`ler sind dagegen durch die Teilnahme von Tobias Hippler und Nils Hohmeier an der U21 Europameisterschaft nicht in der Lage mit bester Mannschaft anzutreten. Trotzdem schätze ich unsere Chancen auf einen Punktgewinn mit 40 : 60 ein.“

Der 23jährige Däne Tobias Rasmussen ist der bisher erfolgreichste Spieler der gesamten Saison. In der Rückrunde ist er sogar noch unbesiegt und hat u.a. die beiden Dortmunder Spitzenspieler geschlagen. Fedor Kuzmin hat zwar eine ähnliche Erfolgsgeschichte, die allerdings im unteren Paarkreuz entstanden ist. Ein Spieler wird daher seine weiße Weste verlieren. Gegen die Nr.2, den 22jährigen Polen Patryk Zatowka, bestehen sowohl für Cedric Meissner als auch für Fedor Kuzmin bessere Siegeschancen. Im Hinspiel konnte Cedric nach einer großartigen Leistung knapp gewinnen, während Fedor nach einer 2:0 Führung noch knapp verlor. Es ist davon auszugehen, dass diese Spiele auch das Rückspiel entscheiden werden. Sollte das obere Paarkreuz der Celler ausgeglichen spielen wird ein Punkt aus Saarbrücken mitgenommen werden können.

In der Doppelaufstellung hat der Trainer Frank Schönemeier deutlich weniger Möglichkeiten als in den bisherigen Spielen. Da aber alle Celler Spieler gute Doppelspieler sind ist auch hier mit einem ausgeglichenen Spiel zu rechnen.

Die Punkte werden im unteren Paarkreuz verteilt, da der sichere Punktebringer Fedor Kuzmin im oberen Paarkreuz spielen wird. So wird das untere Paarkreuz der Celler von Arne Hölter und Jannik Xu gebildet, die beide auf den Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende schon erfolgreich gespielt haben. Arne Hölter schätzt die Celler Aussichten folgendermaßen ein: „Ich freue mich auf meinen zweiten Einsatz in diesem Jahr im Einzel. Nur im ersten Spiel dieser Saison haben wir im unteren Paarkreuz mit Jannik und mir gespielt. Wir werden alles versuchen das Vertrauen unseres Trainers zu rechtfertigen und wollen positiv abschneiden falls es zum 12. Spiel kommt.“

Die Celler Mannschaft fährt mit Respekt aber ohne Angst nach Saarbrücken und rechnet sich eine Außenseiterchance aus, den 5. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Bundesligareserve aus Saarbrücken wird unabhängig vom Spielausgang auf dem 4. Tabellenplatz bleiben.

Text: Dieter Lorenz
Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

DTTB-Pokal-Vorrunde: TuS Celle siegt gegen
Bad Homburg sensationell 3:1!
TTC Champios Düsseldorf – TuS Celle endete 2:3
SV Union Velbert – TuS Celle 0:3

2. Bundesliga: 1. Heimspiel der Saison:
TuS Celle 92 – TV Leiselheim
So, 15.09.2019 – 14:00 Uhr

   Gesamtterminplan Hinrunde 2017/18

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

vftt  Tryp

Süddheide   Allianz

Sparkasse

 

LSB-Nds  

 

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals   Brand-Fahrräder

   

   

   

Premper  

   

….