2. Bundesliga: TuS Celle 92 empfängt den Tabellenführer aus Dortmund

06.02.2019

An diesem Sonntag, dem 10. Februar 2019, spielt ab 14.00 Uhr die Zweitligamannschaft des TuS Celle 92 gegen den Tabellenführer BV Borussia Dortmund. Der BVB ist nicht nur im Fußball an der Tabellenspitze sondern auch die Tischtennis Asse haben die große Chance Meister der 2. Liga zu werden. Durch einen sehr guten Start in die Rückrunde mit 5:1 Punkten haben sie sich schon 4 Punkte von den drei Verfolgern abgesetzt. Daher wird ihnen die Meisterschaft in den nächsten sechs Spielen kaum noch zu nehmen sein.

Der Celler Trainer Frank Schönemeier nach der Frage, ob er seiner Mannschaft eine Überraschung zutraut: „ Falls die Dortmunder mit ihrer stärksten Mannschaft spielen haben wir keine realistische Chance auf einen Punktgewinn. Ich gehe aber davon aus, dass wir es dem BVB in jedem Spiel deutlich schwerer machen als es uns in Dortmund gelungen ist. In Dortmund haben wir unser mit Abstand schwächstes Spiel der letzten drei Jahre abgeliefert. Das darf und wird sich nicht wiederholen. Realistisch sind zwei Siege für uns, ich hoffe aber auf drei.“

Dortmund legte durch die überragende Doppelstärke mit einer 2:0 Führung stets den Grundstein für die acht gewonnenen Spiele. Wir sind gespannt wie Frank Schönemeier seine Doppel aufstellt. Nachdem Fedor Kuzmin der überragende Spieler gegen Passau war und auch im Doppel die entscheidenden Punkte machte, ist er dort wieder eine Alternative geworden. Aber wie immer wird Frank Schönemeier seine Aufstellung erst unmittelbar vor Spielbeginn bekannt geben. Es stehen im Gegensatz zum letzten Heimspiel alle sechs Spieler zur Verfügung. Gegen Passau war Celle durch die gleichzeitig stattfindenden Landesmeisterschaften gehandicapt.

Die Landesmeisterschaften haben sich für Arne Hölter gelohnt, denn es gelang ihm ins Endspiel zu kommen und damit seinen persönlichen Platz für die Deutschen Meisterschaften zu sichern. Seine knappe 1:3 Niederlage gegen den Spitzenspieler von Hannover 96 Maximilian Dierks konnte er dann verschmerzen. Für Nils Hohmeier lief es nicht so gut da er schon im Achtelfinale gegen den jugendlichen Abwehrspieler Dominik Jonack von Hannover 96 mit 1:3 verlor.

Im oberen Paarkreuz ist es den Dortmundern gelungen den 28jährigen Jorge Alberto Mino Puga aus Ecuador vom 1. FC Köln zu verpflichten. Von den Spielern wird er stets Alberto genannt. Alberto ist dicht davor unter die TOP 100 der Weltrangliste der Herren aufzurücken und ist ähnlich stark einzuschätzen wie die beiden Spitzenspieler aus Hamm. Aber Tobias Hippler und Cedric Meissner sind gut in Form und werden sich zumindest stark gegen ihn wehren. Cedric Meissner hat in Dortmund 1:3 gegen Alberto verloren und drei Sätze gut mitgehalten: „Alberto ist sicher noch besser als ich. Aber in Dortmund hat der dritte Satz, den ich nur 10:12 verloren habe, die Entscheidung gegeben. Vielleicht wird das Spiel vor heimischem Publikum noch knapper.“

Noch schwerer wird es für beide Celler gegen den 28 jährigen Erik Bottroff, der in dieser Saison so erfolgreich ist wie schon lange nicht mehr. An Nummer drei spielt der 29jährige Ungarn Krisztian Nagy, der zu den besten Spielern des unteren Paarkreuzes gehört. Komplettiert wird die Mannschaft durch den 42jährigen mehrfachen russischen Meister Evgeny Fadeev, der jetzt schon die 16. Saison in Dortmund spielt und die Celler Halle aus den Spielen in der 2 Bundesliga Nord gut kennt. Damals hat er schon gegen den neuen Vizemeister aus Niedersachsen Arne Hölter gespielt. Trotz des guten unteren Paarkreuzes erwarten die Celler Spieler hier eine ausgeglichene Bilanz. Garant dafür wird sicher der im Augenblick im unteren Paarkreuz überragend spielende Fedor Kuzmin sein.

Die Celler Zuschauer dürfen sich auf hochklassige Spiele in der Celler Halle freuen. Immerhin spielt der Tabellenfünfte gegen den Tabellenführer und Celle hat auch durch Heimsiege gegen Saarbrücken und Bad Homburg gezeigt, dass sie von dem führenden Quartett nicht so weit entfernt sind. Alle Celler brennen darauf, dass nach der Blamage in Dortmund mit nur 4 gewonnenen Sätzen ein deutlich besseres Spiel folgt.

Text: Dieter Lorenz 05.02.2019
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

Weltmeisterschaften vom 24.04. – 28.04.2019
mehr + Ergebnisse;     Live-Streams bei itTV

TTVN-Race 2019 bei TuS Celle:
Do, 25.04.19  –  m e h r

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

vftt  Tryp

Süddheide   Allianz

Sparkasse  

 

LSB-Nds  

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals  Brand-Fahrräder

Intersport Lange  tischtennis-biz

  faikauf-center 

   fendler

   

Premper  elanos

 

 

….