2. Bundesliga: TuS Celle 92 hofft auch in Hamm zu punkten

25.01.2019

Am Sonntag, dem 27. Januar 2019 ab 15.00 Uhr spielt die 1. Herrenmannschaft des TuS Celle 92 ihr erstes Auswärtsspiel der Rückrunde in Hamm. Aufgrund der Tabellensituation könnte man die Celler Mannschaft für den Favoriten des Spiels halten. Der Celler Trainer Frank Schönemeier, der auch alle Spieler des Gastgebers sehr gut kennt, sieht es deutlich differenzierter: „Hamm hat so viel spielerisches Potential, dass sie den Abstiegsplatz 9 sicher bald verlassen werden.

Besonders im Spiel gegen den Tabellenführer aus Dortmund haben sie gezeigt, dass sie in der Rückrunde deutlich erfolgreicher spielen werden. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht wieder beide Doppel verlieren. Falls uns das gelingt und wir auch im oberen Paarkreuz punkten, sind unsere Aussichten nicht schlecht. Alle Spieler meiner Mannschaft sind fit und daher wird zumindest eine Doppelpaarung anders aussehen als im Hinspiel.“

Viele Celler Zuschauer können sich sicher noch gut erinnern, dass im Hinspiel beide Celler Doppel nach deutlichem Vorsprung im 5. Satz diesen noch in der Verlängerung verloren. Aber in den vergangenen 4 Monaten ist bei der jungen Celler Mannschaft eine Leistungssteigerung zu verzeichnen. Daher sind die Erwartungen auf eine ausgeglichene Doppelbilanz nicht unrealistisch.

Die Hürden im oberen Paarkreuz sind für die beiden Celler Tobias Hippler und Cedric Meissner jedoch noch deutlich höher. Auf den in der 2. Liga überragend spielenden Meissner wartet der erfolgreichste Spieler der Hinrunde. Es ist der ehemalige 48-jährige Weltklassespieler Damien Eloi aus Frankreich. Cedric zu dieser Aufgabe:  Ich freue mich auf das Spiel gegen Eloi. Von diesem erfahrenen Spieler kann ich nur lernen. In Hamm will ich aber deutlich besser gegen ihn aussehen als in Celle. Ein Satzgewinn gegen ihn ist mein Anspruch. Zu drei Sätzen wird es sehr wahrscheinlich noch nicht reichen.“ Nach dem zu erwartenden Rückstand hat es Tobias Hippler auch nicht leicht. Er wird gegen den Japaner Koyo Kamitsu oder Yukiya Uda antreten. Tobias Hippler: „Beide Japaner sind am Tisch sehr beweglich und schnell und nur mit äußerster Konzentration zu schlagen. Gegen Kamitsu habe ich auch schon im Training häufig gespielt und es waren immer enge Spiele, von denen ich aber auch einige gewinnen konnte. Er spielt international erfolgreicher als ich. Trotzdem rechne ich mir eine Chance aus falls er aufgestellt wird. Den zweiten Japaner Yukiya Uda kenne ich nicht so gut. Da er aber amtierender Vizeweltmeister der Jugend ist weiß, ich welche schwere Aufgabe mich da erwartet.“ Trotz dieser großen Hürden im oberen Paarkreuz ist ein doppelter Punktgewinn nicht unmöglich, wenn im oberen Paarkreuz ein Punkt erkämpft wird.

Im unteren Paarkreuz spielt an Position drei für Hamm der Jugendnationalspieler Gerrit Engemann, der gemeinsam mit drei Cellern dem U23 Kader des Deutschen Tischtennisbundes angehört und auch schon Deutscher Jugendmeister im Einzel wurde. Dazu der Celler Mannschaftsführer Nils Hohmeier: „Gegen Gerrit erwarte ich einen ähnlich knappen Ausgang wie in Celle. Ich hoffe es gelingt mir nach diesem Spiel meine Mannschaft in Führung zu bringen.“ In dem zweiten Spiel im unteren Paarkreuz wartet auf den Celler Fedor Kuzmin entweder Henning Zeptner oder der in Celle bekannte und geschätzte ehemalige Celler Spielertrainer Hermann Mühlbach. Gegen beide ist Fedor durchaus ein Sieg zuzutrauen.

Der Druck gewinnen zu müssen liegt eindeutig bei den Grün-Weissen aus Hamm, die durch einen Punktgewinn gegen Celle den Abstiegsplatz verlassen würden. Für die Celler besteht die Chance auf den 5.Platz und damit in die obere Tabellenhälfte vor zu rücken. Es wäre toll, falls auch möglichst viele Celler Zuschauer den Weg nach Hamm finden würden. Einen kürzeren Weg um ein Auswärtsspiel der Celler Tischtennisasse zu sehen gibt es nicht.

Das nächste Heimspiel findet dann nur eine Woche später gegen Passau statt.

Text: Dieter Lorenz 25.01.2019
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

DTTB-Pokal-Vorrunde: TuS Celle siegt gegen
Bad Homburg sensationell 3:1!
TTC Champios Düsseldorf – TuS Celle endete 2:3
SV Union Velbert – TuS Celle 0:3

2. Bundesliga: 1. Heimspiel der Saison:
TuS Celle 92 – TV Leiselheim
So, 15.09.2019 – 14:00 Uhr

   Gesamtterminplan Hinrunde 2017/18

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

vftt  Tryp

Süddheide   Allianz

Sparkasse

 

LSB-Nds  

 

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals   Brand-Fahrräder

   

   

   

Premper  

   

….