3. Bundesliga: TuS Celle 92 eröffnet die Saison in Velbert

01.09.2017

Der TuS Celle 92 tritt am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr in der 3. Tischtennis Bundesliga Nord im Tischtennis der Herren im ersten Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Velbert an. Cheftrainer Frank Schönemeier: „Wir freuen uns sehr, dass nach dem Auftakt der Pokalrunde die Punktspiele der Saison 2017/2018 starten. Es wird gleich mit einem für uns sehr schweren Spiel beginnen bei dem ich unsere Aussichten mit fifty : fifty einschätze, falls Nils Hohmeier dabei sein kann.“

Schönemeier dürfte die Erwartungshaltung der Herzogstädter und das Kräfteverhältnis der beiden Teams realistisch wiedergegeben haben, da neben den TuS-Jungs auch die Mannschaft aus Velbert zu den Aufstiegsfavoriten gehört. Wie immer spielen bei knappen Spielen die Doppel eine entscheidende Rolle. Trotz der bekannten Celler Doppelstärke sind die Celler hier Außenseiter, da für Velbert mit dem 38 jährigen Lars Hielscher einer der erfolgreichsten deutschen Doppelspieler antritt. Lars Hielscher wurde sechs Mal deutscher Meister im Herrendoppel. Er spielte dort mit Timo Boll, Torben Wosik und Bastian Steger. Mit Steger errang er 2014 seinen letzten Titel. Auch eine Teilnahme an den Olympischen Spielen im Herren Doppel gehört zu seinen vielen Erfolgen. Erst im vergangenen Jahr wurde Lars Hielscher offiziell nach 22 Länderspielen aus der Nationalmannschaft verabschiedet. Nur mit einer großen kämpferischen und spielerischen Leistung werden die Celler ein Doppel gewinnen können. Das andere Doppel aus Velbert mit dem 32-jährigen Rumänen Adrian Dodean und dem 18jährigen Karl Walter gehörte zu den besten Doppeln der starken Regionalliga West. Sie sind also gut eingespielt.

Im oberen Paarkreuz bekommen es Philipp Floritz und Tobisas Hippler mit zwei „Krachern“ zu tun. Lars Hielscher hat am 1.7.2017 seine Profikarriere beendet und nahm als Trainer eine Tätigkeit im DTTZ (Deutsches Tischtennis-Zentrum) auf. Er betreute auch die beiden Celler Jugendnationalspieler beim Gewinn der Europameisterschaft. Im ersten Einzel kann es zu einem Duell Lehrer Hielscher gegen Schüler Hippler kommen. Der Rumäne Dodean war in der letzten Saison der erfolgreichste Spieler der Regionalliga West und hat mehrere Jahre positiv im oberen Paarkreuz der 2. Bundesliga gespielt. Auch für Föoritz eine nur schwer zu lösende Aufgabe. Ein ausgeglichener Pausenstand wäre schon ein großer Erfolg.

Im unteren Paarkreuz wartet dann auf unseren Jugend-Europameister Cedric Meissner der 36-jährige Thomas Brosig, der in der letzten Saison noch positiv für den 1. FC Köln in der 2. Bundesliga spielte. Dazu Cedric mit verhaltenem Optimismus: Nach der erfolgreichen Europameisterschaft befinde ich mich weiterhin in einer hervorragenden Form, so dass ich glaube, auch gegen Brosig nicht chancenlos zu sein. Wenn wir gegen Velbert punkten wollen, darf Thomas auf keinen Fall beide Spiele gewinnen.“

Nils Hohmeier konnte in dieser Woche aufgrund seiner Krankheit leider nicht trainieren und die Mannschaft hofft, dass er am Sonntag wieder spielen darf, denn ohne seine Punkte wird es eine deutliche Niederlage in Velbert.

Text: Dieter Lorenz
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

DTTB-Pokal-Vorrunde: TuS Celle siegt gegen
Bad Homburg sensationell 3:1!
TTC Champios Düsseldorf – TuS Celle endete 2:3
SV Union Velbert – TuS Celle 0:3

2. Bundesliga: 1. Heimspiel der Saison:
TuS Celle 92 – TV Leiselheim
So, 15.09.2019 – 14:00 Uhr

   Gesamtterminplan Hinrunde 2017/18

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zur Homepage des Sponsors:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36

vftt  Tryp

Süddheide   Allianz

Sparkasse

 

LSB-Nds  

 

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals   Brand-Fahrräder

   

   

   

Premper  

   

….