3. Bundesliga: TuS Celle 92 übernimmt die Tabellenführung

21.11.2016

Die Bundesligamannschaft des TuS Celle 92 konnte am vergangenen Wochenende durch einen 6:1 Pflichtsieg gegen Bergneustadt II die Tabellenführung übernehmen und ist als einziges Team der Liga weiterhin verlustpunktfrei.
Gegen den aktuellen Vorletzten der 3. Bundesliga Nord konnten die Herzogstädter schon in den Doppeln eine 2:0 Führung erspielen und damit ihre Zielsetzung deutlich machen. Sowohl Hohmeier/Hippler als auch Dohrmann/Floritz gewannen ihre Spiele gegen Kushov/Duda, bzw. Eggers/Grothe deutlich mit 3:0.

Im vorderen Paarkreuz bestätigte Floritz seinen Aufwärtstrend eindrucksvoll und ließ Kevin Eggers kaum eine Chance. 3:0 hieß sowohl das Spielergebnis, als auch der mannschaftliche Zwischenstand. Tobias Hippler, der an Nebentisch gegen den Altmeister Kushov antrat, schaffte es, eine 0:2 Führung aufzuholen und in den Entscheidungssatz zu gelangen. Hier behielt allerdings schlussendlich die Erfahrung in die Oberhand und Tobi musste seinem Gegner zum knappen Sieg gratulieren. Diese Niederlage sollte die einzige für die Celler bleiben.hohmeier-2016-5

Nils Hohmeier siegte im Spiel gegen Frederick Duda deutlich mit 3:0 und behält mit einer 8:0 Bilanz weiterhin eine weiße Weste. In der anderen Box gewann Dohrmann in einem attraktiven Spiel mit vielen langen Rallyes gegen Abwehrspieler Grothe und brachte TuS mit 5:1 in Führung. “Der Sieg tut richtig gut!”, freut sich Dohrmann, der wieder einmal bestätigt hat, dass er ein absoluter “Abwehrkiller” ist!

Es war nun an Floritz, die Tabellenführung perfekt zu machen und das tat er mit Bravour. Trotz einigen hitzigen Diskussionen um die Aufschlagregeln und Kushov, der dem Schiedrichter in langen Unterredungen nahelegte, sich in Sachen Regelkunde noch weiter fortzubilden, behielt Phillip die Nerven und gewann klar mit 3:0. “Ich habe besonders gegen Kushov sehr gut gespielt! Ich bin froh, gewonnen zu haben”, resümiert Floritz seine Leistung.

Frank Schönemeier sieht bisherigen Saisonverlauf besonders die Doppelstärke unserer Athleten als Vorteil: “Wir haben bisher kaum Doppel verloren, das gibt immer ein gutes Gefühl für die kommenden Spiele!”

Der Ball des Sonntags gehörte im Übrigen Tobias Hippler, der im nicht gewerteten Spiel gegen Eggers unerwartet viel Schnitt in einem seitlich angedrehten Rückhand Schupf erzeugte, sodass der Ball, vom Gegner staunend verfolgt, den Tisch mehrmals berührte und schließlich langsam gen Boden viel.

Insgesamt kann von einem nicht unerwartet souveränen Sieg gesprochen werden.

Bericht: Team 1.Herren    21.11.16
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

2. Bundesliga nächstes Heimspiel:
So, 14.04. – 14:00 Uhr
TuS92 – NSU Neckarsulm

 

   Gesamtterminplan

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zu den Homepages:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36  

  

vftt   Tryp

Süddheide   Allianz

 

Sparkasse

 

LSB-Nds   Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals  Brand-Fahrräder

Intersport Lange  tischtennis-biz

  faikauf-center 

   fendler

   

Premper

  elanos

     

 

….logo-alle-sponsoren-hier