3. Bundesliga: TuS Celle 92 mit Kantersieg gegen TSV Schwarzenbek

14.11.2016

Sonntag, den 13. November hat sich die Mannschaft des TuS Celle mit einem deutlichen 6:0 Erfolg gegen Schwarzenbek den nächsten Sieg erspielt. Mit 10:0 Punkten behält das Team eine weiße Weste.

Die Siegambitionen der Herzogstädter wurden schon in den Doppelspielen deutlich. Im Duell der „Einser-Doppel“ setzten sich Hippler/Hohmeier konzentriert mit 3:1 durch, während Meissner/Floritz in einem engen Spiel Nervenstärke bewiesen und im 5. Satz mit 11:3 triumphierten.

Mit der Führung im Rücken schaffte es Spitzenspieler Floritz im Folgenenden die Führung mit einem recht sicheren 3:0 Sieg gegen Spreckelsen auszubauen. Da musste Hippler deutlich mehr kämpfen. Nach drei ausgeglichenen Sätzen lag er gegen die Schwarzenbeker Nr. 1 Lundquist im vierten Satz 1:2 und 5:9 zurück und stand am Rande einer Niederlage. Mit großem Kampf und Zuschauerunterstützung gelang der 10:10 Ausgleich und auch der Satzgewinn. Ein umjubeltes 11:8 im Entscheidungssatz sorgte dafür, dass die Zähltafel zur 15-minütigen Pause eine 4:0 Führung für die Athleten des TuS Celle aufzeigte.

In den Duellen des unteren Paarkreuzes gewann der durch eine Erkältung angeschlagene Nils Hohmeier in einem Match gegen Sascha Nimtz mit 3:0, das deutlichmeissner-2016-ga3 umkämpfter war, als sich das Endergebnis anhört. Damit ist Nils weiterhin ungeschlagen. Es war nun an Cedric Meissner, den Sack zuzumachen. Lange sah es danach aus, als müsste Floritz noch einmal in die Box steigen, kam Cedric bei Satzstand 1:1 im 3. Durchgang mit 1:11 doch böse unter die Räder. Doch mit taktischer Änderung und dem nötigen Quäntchen Glück erkämpfte er sich Satz vier, beherrschte seinen Gegner Wegner im 5. Satz souverän mit 11:2 und die zahlreich erschienenen Fans konnten über einen deutlichen Erfolg der Celler Mannschaft jubeln.

Angeglichen an die kurze Spielzeit von nur 2 ¼ Stunde, hält sich Phillip Floritz nach dem Match mit einem ausführlichen Fazit zurück: „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so deutlich gewinnen. Ein rundum gelungenes Spiel von allen!“

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Jungs nach NRW, wo der Tabellenletzte Schwalbe Bergneustadt II wartet.

 

Text: Team 1. Herren

Foto: Herbert Gade

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

2. Bundesliga nächstes Heimspiel:
So, 14.04. – 14:00 Uhr
TuS92 – NSU Neckarsulm

 

   Gesamtterminplan

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zu den Homepages:  Logo  anklicken


 

rbp-Architekten-330x36  

  

vftt   Tryp

Süddheide   Allianz

 

Sparkasse

 

LSB-Nds   Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals  Brand-Fahrräder

Intersport Lange  tischtennis-biz

  faikauf-center 

   fendler

   

Premper

  elanos

     

 

….logo-alle-sponsoren-hier