3. Bundesliga: TuS Celle 92 feiert den Saisonabschluss mit dem SV Siek

10.04.2018

Die Tischtennis Mannschaft der 3. Bundesliga Nord des TuS Celle 92 spielt am Sonntag, dem 15. April 2018 ab 14.00 Uhr gegen den SV Siek. Im vorletzten Spiel mussten die Celler eine überraschend hohe Auswärtsniederlage verkraften. Der Trainer Frank Schönemeier erwartet, dass seine Mannschaft nach vorne blickt: „Niederlagen wie in Berlin gilt es abzuhaken, damit wir uns auf das nicht leichte Spiel gegen den SV Siek konzentrieren. Im Hinspiel haben wir alle vier 5-Satz-Spiele gewonnen und daher spiegelt unser 6:1 Sieg sicher nicht die hohe spielerische Klasse des SV Siek wieder. Mit einem Sieg gegen Siek möchten wir diese für uns hervorragende Saison abschließen.“

Der Mannschaftskapitän Nils Hohmeier warnt besonders vor beiden Sieker Doppeln: „Im Hinspiel lagen wir mit beiden Doppeln mit 1:2 Sätzen im Rückstand. Wir passen auf, dass uns das in Celle nicht wieder passiert, damit wir mit einem 2:0 Vorsprung in die Einzel des oberen Paarkreuzes gehen.“

Im oberen Paarkreuz wird der Celler Spitzenspieler in seinem letzten Spiel für den TuS Celle 92 auflaufen. Er wird daher von seinem Mannschaftsführer Nils Hohmeier gebührend verabschiedet, da er einen erheblichen Anteil an dem größten Erfolg der Celler Vereinsgeschichte im Tischtennis hat. Der Trainer Frank Schönemeier: „Philipp hat entscheidend dazu beigetragen, dass unsere Jugendnationalspieler sich ohne Druck weiter entwickeln konnten und nach der knappen Niederlage in den Relegationsspielen in dieser Saison schon früh zeigten, dass sie die beste Mannschaft sind. Nach der überragenden Hinrunde hat schon kaum jemand an dem Aufstieg gezweifelt. Ohne Philipp hätten wir deutlich schlechter abgeschnitten.“

Im oberen Paarkreuz wäre es Tobias Hippler zu gönnen, dass bei ihm endlich auch in den Punktspielen der Knoten wieder platzt. Seine Bilanz von 4:9 in der Rückrunde und damit die Position 15 aller Spieler im oberen Paarkreuz entspricht bei weitem nicht seinem Leistungsvermögen. Dazu selbstkritisch Tobias Hippler: „Da mehr als die Hälfte aller Niederlagen der gesamten Mannschaft im Einzel auf mein Konto gehen, kann ich natürlich mit meinen eigenen Ergebnissen nicht zufrieden sein. Aber in den letzten beiden Spielen gegen die ehemaligen Nationalspieler Keinath und Torben Wosik war meine Leistung schon deutlich besser. Ich werde alles dran setzten mich auch mit einem Einzelsieg aus der 3. Bundesliga zu verabschieden, obwohl sowohl Wang als auch Nad Nemedi für mich schwer zu besiegende Gegner sein werden.“

Besonders dem unteren Paarkreuz der Celler mit  Nils Hohmeier und Cedric Meissner ist es zu verdanken, dass der Aufstieg nicht mehr in Gefahr kam und beide Celler sind optimistisch, dass sie auch nach dem Spiel gegen Siek die beiden Spitzenplätze der Top-Bilanzen belegen. 35 Siege bei nur 4 Niederlagen sprechen eine deutliche Sprache.

Die Mannschaft hofft bei kostenlosen Getränken nach dem Spiel die Saison in Gesprächen mit möglichst vielen Zuschauern ausklingen zu lassen.

Text: Team 1. Herren
Foto: Philip Loeper

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

TT-EM vom 18.-23.09. in Spanien – mehr
Live-Streams bei LAOLA1.tv

 

2. BL: Videohighlights vom Spiel Hilpoltstein – TuS I  siehe Archiv / Videos

   Gesamtterminplan

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Zu den Homepages:  Logo  anklicken


                   Tryp

rbp-Architekten-330x36

vftt   Stadtwerke

Süddheide   Allianz

Sparkasse

 

LSB-Nds   Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

 

HörCentrum  Venezia

Wirbals  Brand-Fahrräder

Intersport Lange  tischtennis-biz

  faikauf-center 

   fendler

   

Premper

elanos

 

….logo-alle-sponsoren-hier