2. Bundesliga: TuS bringt 4 Punkte aus Hessen mit

15.01.2018

Der TuS Celle 92 hat beim Doppelspieltag in Seligenstadt und Lampertheim vier wichtige Punkte auf dem Weg zum Titel eingefahren. Besonders erfreulich war der ungefährdete Sieg über die gute Mannschaft aus Lampertheim, hatten die Celler zuvor doch großen Respekt.

Das Spiel in Seligenstadt begann ungewohnt für die Herzogstädter. Nachdem Floritz/Meissner ihr Doppel 3:0 gewonnen hatten, musste das Doppel Hippler/Hohmeier überraschend der gegnerischen Paarung Xu/Omrani gratulieren. Besonders der aus Niedersachsen kommende Jugendnationalspieler Jannik Xu stellte die Celler Ex-Europameister oft vor unlösbare Probleme. Trotz der guten Leistung der Gegner waren sich Trainer und Zuschauer einig, dass das die schlechteste Leistung der Celler Erfolgspaarung in dieser Saison war.

Den 1:1 Zwischenstand wandelten Philipp Floritz und Tobias Hippler jedoch in den 3:1 Pausenstand um: Während Hippler sich nach seiner kleinen Formschwäche zum Ende der Hinrunde mit dem 3:0 Erfolg über Jannik Xu zurückmeldete, musste Floritz über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Omrani, der gegen den besten Spieler der Liga 2:0 vorn lag, spielte stark auf, kam allerdings schlussendlich nicht an dem sich stetig steigernden Floritz vorbei. Man merkte deutlich, dass der Urlaub in Brasilien doch Spuren hinterlassen hatte.

Im unteren Paarkreuz hatte Nils Hohmeier gegen den Abwehrspieler Rick Burkhard keine Probleme. Kurios: Zwischen dem Satzball des ersten Satzes und dem Beginn des dritten Satzes machte Hohmeier 15 Punkte in Serie. Am Nebentisch setzte sich der leicht am Handgelenk verletzte Cedric Meissner eindrucksvoll mit 3:1 gegen Alexander Krenz durch und stellte die Tafel auf 5:1.
Den Schlusspunkt zum 6:1 Auswärtserfolg gegen Seligenstadt setzte Philipp Floritz mit einem klaren 3:1 Sieg gegen Xu.

 

Das Auswärtsspiel am Folgetag in Lampertheim nahmen die Herzogstädter Jungs besonders ernst, hatten sie doch erst einen Monat zuvor im Heimspiel nur knapp mit 6:4 die Oberhand behalten. In den Doppeln gelang es Hohmeier/Hippler Revanche für ihre Doppelniederlage aus dem Hinspiel zu nehmen, indem sie die Paarung Turozcy/Udra mit 3:1 Sätzen niederrangen. Da auch Meissner/Floritz gewannen, fanden sich die Celler endlich in ihrer 2:0 Wohlfühlzone wieder.

Im ersten Einzel von Philipp Floritz erwartete den gebürtigen Bayer eine böse Überraschung: Sein Gegner Putuntica spielte herausragend und überrollte Floritz förmlich mit 3:0. In Teilen der Partie schien Floritz hierbei noch etwas träge von der Weihnachtsgans, besonders wenn es darum ging, Bälle in der tiefen Vorhand zu erlaufen. Dass die Zeichen auf Revanche standen, zeigte Hippler nach dem Doppel nun auch gegen den gegnerischen Spitzenspieler Udra. In einem knappen Match konnte er den Entscheidungssatz für sich entscheiden.

Da sich die beiden Teams nach dem vorderen Paarkreuz nun auch im hinteren Paarkreuz die Punkte teilten (Hohmeier besiegt Cayetano 3:0; Meissner unterliegt Turozcy 0:3), begann die zweite Spielrunde mit einer verwalteten Doppelführung von 4:2 für Celle.

Nach seiner Niederlage brannte Floritz förmlich, zeigte sein Können und bezwang Udra sicher. Nun hatte Tobias Hippler die Chance, das Spiel vorzeitig zu beenden. Leider schaffte er es an diesem Tag nicht immer, die harten Angriffsschläge von Putuntica abzuwehren und unterlag knapp mit 2:3.
Woran Hippler knapp scheiterte, erledigte Hohmeier: 3:2 hieß das Ergebnis und die erfolgreiche Revanche gegen Turozcy. Gleichzeitig freuten sich die Celler und die mitgereisten Fans über einen 6:3 Auswärtssieg.

Das Schlusswort bleibt, wie so häufig, an Teammanager Dieter Lorenz hängen: „Vier Auswärtspunkte sind sehr wertvoll für uns! In zwei Wochen möchten wir besonders zu Haus gegen Velbert den nächsten Schritt gehen.“

Text: Team 1. Herren
Foto: Phiip Loeper

Aktuelles & Termine

verfremdet kamischke-2

Cedric Meissner belegt bei der Jugend Top 12 Bundesrangliste den hervorragenden Platz zwei!  Herzlichen Glückwunsch!!!
m e h r

Wahl zum CZ-Heimatsportler des Jahres 2017:
Cedric Meissner wird Zweiter, die Mannschaft Vierte!

  Gesamtterminplan

Ergebnisse & Bilanzen

Sponsoren

Logos   anklicken

rbp-Architekten-330x36

Tryp

Stadtwerke  vftt

Allianz   Sparkasse

SVOLSB-Nds

Wirbals    Winkelmann

Horn-Natursteinpark-330x102

 

Lotto-Sport-Stiftung_Logo_mit_Claim_CMYK

duerkop-350x70

HörCentrum  Venezia

Brand-Fahrräder  Prüsse-Heizöl

elanos  Süddheide

tischtennis-biz  Intersport Lange

faikauf-center  

heilhausen

Premper

fendler

 

….logo-alle-sponsoren-hier